Vorwort zur Satzung

Post-Kleingärtnerverein Düsseldorf e.V.


Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

gemeinsam mit der Stadt, den Gemeinden und Ämtern, teils anderen Vereinen und insbesondere Euch Gartenfreundinnen und Gartenfreunden konnten wir seit der Gründung des Stadtverbands der Kleingärtner Düsseldorf e.V. vieles zum Positiven verändern. Unser Stadtverband hat seit seiner Gründung im Jahr 1921 viele Personen von der Wichtigkeit des Kleingartenwesens überzeugen können. Mit dem Ergebnis, dass nach wie vor Kleingartenanlagen zum wichtigen Gesamtbild der Stadt Düsseldorf und dessen Gemeinden gehören.

Dass sich die städtebauliche und sozialpolitische Bedeutung des Kleingartenwesens heute im Artikel 29 der Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen wiederfindet, ist auch ein Ergebnis langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit. Diese und weitere rechtliche Rahmenbedingungen sowie das Bundeskleingartengesetz helfen uns als Verein sowie unserem Stadtverband, Tag für Tag das Kleingartenwesen für Euch Gartenfreundinnen und Gartenfreunde bzw. Kleingärtner(innen) zu gestalten.

Nichts ist perfekt, wenn der Stadtverband über Grünflächen bzw. Kleingartenanlagen spricht, die dem Wohnungsbau oder der Industrie weichen mussten; trotzdem überwiegen die positiven Ergebnisse und der gemeinsame Wille als Verein den Stadtverband beim Gestalten der Zukunft zu unterstützen! Und wie jedes Jahr, warten einige spannende Herausforderungen auf beiden Seiten!

Kleingartenanlagen sind heute i.d.R. Bestandteil des öffentlichen Grüns und leisten einen wesentlichen Beitrag für den Bürger zur Verbesserung des Lebensraums. Im Rahmen eines Vorworts an dieser Stelle sagt sich das so einfach; als Verein wissen wir um den Einsatz und das Engagement eines jeden Gartenfreunds, der dazu beiträgt, den öffentlichen Raum zu pflegen. Als Verein und im Namen des Stadtverstands sagen wir, DANKE dafür.

Jede Parzelle innerhalb einer Kleingartenanlage bietet Euch, dem aktiven Gartenfreund die Möglichkeit, Obst und Gemüse für den Eigenbedarf anzubauen. Was aus Sicht des Bundeskleingartengesetzes nur wie eine Pflicht klingt, ist in der heutigen Zeit mehr und mehr Erholung bzw. Entschleunigung vom hektischen Alltag.

Es war und ist die Aufgabe von Kleingärten, den gesellschaftspolitischen Wandel durch entsprechende Angebote zu begleiten. Diese sozialpolitischen Aufgaben sind aktueller denn je. Die Wichtigsten sind eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und der Ausgleich zur beruflichen Tätigkeit sowie Aufenthaltsorte und Spielplätze für Kinder. Rückzugsorte, die diese Aufgaben u.a. leisten, das ist z.B. unsere Kleingartenanlage.

Februar 2018

gez. Vorstand des Post-Kleingärtnervereins Düsseldorf e.V.


Die aktuelle Satzung und die zur Satzung gehörende Gartenordnung und Geschäftsordnung finden Mitglieder des Vereins im internen Bereich unter "Verein". Den zur Satzung gehörenden Generalpachtvertrag findet man hier!