Interesse an einem Kleingarten / Bewerbung / Kosten

Post-Kleingärtnerverein Düsseldorf e.V.


Wenn Sie sich für einen Kleingarten bzw. Schrebergarten interessieren und einen solchen pachten möchten, dann bewerben Sie sich einfach. Gerne bewerben Sie sich für beide Gartenanlagen oder überlegen sich vorher, welche Gartenanlage für Sie besser zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto erreichbar ist. Die Bewerbung selbst ist kostenlos und als aktives Vereinsmitglied registrieren wir Sie erst, wenn Sie einen Garten übernehmen (das Bewerbungsformular finden Sie weiter unten).

Allgemeine Informationen: Die Nachfrage nach Kleingärten im Stadtgebiet Düsseldorf ist seit Jahren sehr hoch. Trotzdem haben wir keine geschlossene Warteliste. In einem persönlichen Gespräch tauschen wir uns über die gegenseitigen Erwartungen und auch Pflichten das Vereinsleben betreffend aus. Wer weiß, mit ein wenig Glück erfüllt sich Ihr Traum vom eigenen Kleingarten relativ schnell. 

Jedes aktive Mitglied mit einem gepachteten Garten verpflichtet sich die üblichen Arbeitsstunden im Rahmen einer Revierpflege zu leisten, damit die öffentlichen Bereiche bzw. die Gartenanlage ein ansprechendes Erscheinungsbild vorweist. Dieses Interesse sich für den Verein zu engagieren, setzen wir bei jedem Bewerber voraus. Am Vereinsleben teilzunehmen ist bei uns keine Pflicht, sondern ein Selbstverständnis im Rahmen der Mitgliedschaft in unserem Verein. Nur der guten Ordnung halber weisen wir darauf hin, dass ausschließlich der Vorstand über eine Mitgliedschaft im Verein und die Vergabe von Kleingärten entscheidet. Die Abgabe einer Bewerbung bzw. ein Kennenlerngespräch bedeuten kein Anrecht auf einen Kleingarten. 



Einladung / Terminabstimmung für ein persönliches Gespräch

- Details folgen noch -


Kosten eines Schrebergarten / Strebergarten in Düsseldorf

Download
Bewerbungsbogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.3 KB

Kosten und weitere Details: Der Preis für einen Kleingarten liegt bei ca. 4.000 bis 7.000 €  und wird durch Wertermittler/-innen des Stadtverbandes fest-gelegt. Die dazu existieren Wertermittlungsrichtlinien des Stadtverbands Düsseldorf der Kleingärtner e.V. gelten für alle dem Verband angeschlossenen Vereine in Düsseldorf gleichermaßen.


Angst im Sinne von "das ist doch viel zu teuer" muss man also nicht haben. Trotzdem gibt es einen Kleingarten im Stadtgebiet von Düsseldorf nicht umsonst. Mit den folgenden Kosten-positionen sollten Sie rechnen:

  • einmalige Kosten => für Gartenland inklusive Laube ca. 1.500 - 4.500 €
  • einmalige Kosten => für einen Kanal- (1860 €) und Stromanschluss 600 €
                                     
    (durchlaufender Posten; wird bei Gartenaufgabe wieder erstattet)
  • einmalige Kosten => für die Übernahme von Inventar => private Verhandlungssache 
                                             (z.B. für Rosenschere, Rasenmäher, Küche, Tisch & Stühle etc.! Die
                                             Höhe wird zwischen dem Alt- und Neupächter gemeinsam
                                             ermittelt. Es besteht jedoch keine Pflicht zur Übernahme.)
  • einmalige Kosten => für eine Aufnahmegebühr im Verein 150 €

Die jährlichen Nebenkosten für Pachtbeiträge, Mitgliedsbeträge, Versicherungen, Wasser- und Stromverbrauch etc. betragen erfahrungsgemäß mindestens 400 €. Dieser Betrag stellt eine Untergrenze da, welcher bei einem geringen Strom- und Wasserbrauch kaum unterschritten werden kann. Abhängig vom individuellen Verbrauch kann die Nebenkostenabrechnung aber auch mal 600 - 800 € im Jahr betragen.